Liegeplatz: Rostock, Yachthafen "Hohe Düne" - Kopfsteg A
Phone & WhatsApp: +49 173 5621549
info@sparrow-charter.de

Fragen & Antworten

Ostseetörn auf einem Katamaran

Fragen & Antworten (FAQ)

 

  • Liegeplatz / Treffpunkt / Anreise
Wo ist der Liegeplatz von Hei-Ri-Rei-Da?

Der Liegeplatz ist in Rostock, Yachthafen „Hohe Düne“. Zur Zeit ist der Kopfsteg A unser festes ZuHause. Hier ist auch der Treffpunkt zu jedem Törn.

Wer organisiert die Anreise?

Die Anreise ist selbst zu organisieren. Wir sind Euch jedoch gerne behilflich.

Wann ist Anreise-Tag?

Anreisetag ist der erste Tag des Törns, in der Regel ist es ein Sonnabend ab 15 Uhr.

Wann ist Abreise-Tag?

Abreisetag ist der letzte Tag des Törns. Wir kommen in der Regel 15 – 16 Uhr wieder in „Hohe Düne“ an. Das Boot ist bis spätestens 18 Uhr zu verlassen.

Kann ich früher anreisen oder später abreisen?

Im Fall von freien Kapazitäten und nach vorheriger Absprache ist ein früheres An- und Abreisen mit Übernachtung möglich. Eine Übernachtung kostet 50 € pro Person.

Ist eine Anreise mit dem Zug möglich?

Rostock besitzt gute Zuganbindungen. Der Bahnhof selbst ist etwa  1,5 km bzw. 25 Gehminuten vom Yachthafen „Hohe Düne“ entfernt. Eine Anfahrt ist natürlich auch mit dem Taxi möglich.

Gibt es Parkmöglichkeiten?

Rund um den Yachthafen gibt es einige Parkhäuser oder den Marina Parkplatz. Kostenlose Parkplätze zu finden wird schwierig.

Können Kinder mitsegeln?

Ja, Kinder über 14 Jahre sind kein Problem. Da der Skipper die Verantwortung trägt muss sichergestellt werden, das die Kinder alt genug sind, verantwortungsbewusst zu sein und Anweisungen folge zuleisten.

Gibt es ermäßigte Preise für Kinder?

Nein, es gelten die gleichen Preise wie für Erwachsene.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Richtig schlechtes Wetter zum Segeln gibt es an der Ostsee relativ selten. Bei Unwetter, Gewitter, Sturm wird der Segeltörn verschoben. Sollte kurzfristig kein neuer Termin zu finden sein, stellen wir Euch einen Gutschein für diesen Törn aus, dieser ist dann 3 Jahre gültig, er kann auch verschenkt werden. Da unser Katamaran über einen komfortablen Salon mit Heizung und ein überdachtes Cockpit hat, macht ein kleiner Regenschauer nichts aus. Regenschauer sind außerdem sehr lokal, wenn es in Rostock regnet, kann in Kühlungsborn die Sonne scheinen. Wir segeln auch immer dahin, wo die Sonne scheint.


  • Vorraussetzungen / Teilnahme
Wieviel Segelerfahrung muss ich haben?

Es ist keine Segelerfahrung notwendig. Vor Törnbegin gibt es eine Sicherheitseinweisung vom Skipper.

Wie viele Personen sind maximal an Bord?

Wir haben 2 Kabinen für jeweils 2 Personen. Auf Wunsch ist es möglich, eine weitere Doppel-Koje im Salon bereit zu stellen. Bei WochenTouren sind in der Regel maximal 4 Gäste und 2 Personen von der Crew an Board, bei TagesTouren maximal 6 oder 7 Gäste plus Skipper.

Kann ich als Alleinreisender an einer WochenTour teilnehmen?

Ja, Alleinreisende sind herzlich willkommen. Bei alleiniger Nutzung einer Doppel-Kabine ist der volle Kabinen-Preis zu zahlen.

Gibt es Voraussetzungen, die ich als Gast erfüllen muss?

Schwimmen solltet Ihr können. Bei gesundheitlichen Problemen oder sonstigen Einschränkungen kontaktiert mich unbedingt vor der Buchung.


  • Gepäck / Notwendiges
Was ist alles mitzubringen?

Wir haben für Euch hier eine Packliste vorbereitet. Sie dient natürlich nur als Hilfe.

Wie viel Gepäck kann ich mitbringen?

Da der Stauraum gewissen Beschränkungen unterliegt, können Hartschalenkoffen und anderes sperriges Gepäck nicht untergebracht werden. Rucksäcke, Reisetaschen sind idel, da man sie zusammenlegen kann. Bezüglich Sportgeräten, wie Surfbrettern oder Kitesurf Ausrüstung, fragt vorher bitte an!

Sind Bettwäsche und Handtücher mitzubringen?

Bei Wochen-Touren ist Bettwäsche inklusive, Kopfkissen und Zudecke werden gestellt. Für einen Preis von 10€ pro Kabine, ist Bettwäsche auch bei Buchung eines Skippertrainings erhältlich. Ein Handtuch-Set, bestehend aus 1 großen Handtuch, 1 kleinen Handtuch und 1 Bademantel ist gegen Aufpreis von 15€ pro Person zu haben. Möchte jemand an Deck schlafen, sollte man seinen eigenen Schlafsack dabei haben.

Was für Schuhwerk ist mitzubringen?

Ideal wären Segelschuhe, mit weißer/heller Sohle, die auch nur auf dem Boot getragen werden. Am wichtigsten ist jedoch, das die Schuhe saubere Sohlen ohne Steine in den Rillen haben. Diese würden das Deck zerkratzen. Schuhe mit (hohen) Absätzen sind grundsätzlich tabu.

Was für Sachen soll ich anziehen oder mitnehmen?

Richtige Segelbekleidung ist empfehlenswert, aber nicht notwendig. In der Vor- und Nachsaisong sind warme Unterwäsche von Vorteil. Winddichte Sachen, eine Mütze oder ein Cap wären auch ganz gut. Im Allgemeinen sollte die Bekleidung bequem und sportlich sein. Wenn ihr Euch wie eine Zwiebel anzieht, seid ihr variabel. Sonnenbrille, Sonnencreme, Insektenschutz ist auch empfehlenswert.


  • Ausstattung an Bord
Gibt es Internet oder WLAN an Board?

Wir haben einen LTE-Router an Board. Sollte Empfang vorhanden sein, kann Internet über WLAN kostenfrei genutzt werden. In vielen Marinas gibt es ebenfalls kostenloses WLAN.

Gibt es 230 V an Bord?

In jeder Kabine ist eine 230 Volt-Steckdose. Diese steht jedoch nur unter Landstromanschluss in Marinas unter Strom. In Ausnahmefällen können wir mittels mobilen Generators 230 Volt (2000 Watt Dauerlast) Strom erzeugen und auch auf diesen Steckdosen zur Verfügung stellen. Auf unserem Katamaran sind Solar-Paneele installiert, die unsere 12 Volt Batterie-Bänke in gutem Zustand hält. In begrenztem Maße können wir auch mittels Spannungswandler (500 Watt Dauerlast) 220 Volt erzeugen. Damit kann ein Handy/Tablet oder auch ein Notebook geladen werden.

Gibt es Wasssportgeräte an Board?

Es gibt 2-3 Taucherbrillen mit Schnorchel, die man sich ausleihen kann. Besser wäre jedoch, die eigene Ausrüstung mit zubringen. Außerdem gibt es ein SUP (stand up paddle board) zur freien Nutzung. Das Dingy kann ebenfalls zur Erkundung von Buchten und Marinas genutzt werden.

Gibt es Fahrräder an Boad?

Es gibt 2 24″-Klappräder zur freien Nutzung. Damit läßt sich auf angenehme und elegante Weise ein Hafen oder eine kleine Stadt erkunden.

Befinden sich Bücher oder Spiele an Board?

In der Board-Bibliothek gibt es eine kleine Sammlung von Romanen. Außerdem haben wir ein paar Gesellschaftsspiele dabei.

Gibt es eine Waschmaschine an Board?

Leider nicht. Wäsche kann in den meisten Marinas in Automaten gewaschen werden, bei einigen sogar kostenlos.


  • Sicherheit
Sind Rettungswesten an Board?

Es gibt für jeden Gast eine hochseetaugliche Automatik-Schwimmweste (300N). Außerdem ist für jede Weste eine Lifebelt vorhanden.

Gibt es eine Rettungsinsel?

Wir sind mit einer Rettunsinsel für 8 Personen ausgerüstet.

Gibt es weitere Notausrüstung?

Wir haben diverse Mittel zur Selbsthilfe an Board, darüber hinaus gibt es einen Satz pyrotechnsiche Notsignale und ganz wichtig, eine EPIRP (eine Funkbake zur Kennzeichnung der Notposition (engl. Emergency position-Indicating radiobeacon station – EPIRB).

Kann die Yacht sinken?

Unser Katamatran kann kentern (da muss allerdings viel Falsch gemacht werden), aber laut Werft ist er unsinkbar.

Gibt es ein Funkgerät an Bord?

Ja, unser Katamaran ist mit einem UKW-Seefunkgerät ausgestattet. Außerdem haben wir 2 Walkie-Talkies mit bis zu 10 km Reichweite an Bord.

Gibt es eine Bordapotheke?

Verbandszeug und Erste-Hilfe-Materialien haben wir an Bord. Persönliche Medikamente bitte in ausreichender Menge unbedingt selbst von zu Hause mitbringen.


  • Leben an Board
Ist Rauchen an Boad erlaubt?

Unter Deck und im Salon nicht. Unsere Yacht ist ein Nichtraucherschiff. Wenn es sein muss, darf an der Leeseite am Heck geraucht werden. Das Wohl der anderen Gäste und der Crew geht jedoch vor.

Wie geschieht die Verpflegung an Board?

Wir bieten Ihnen als Option bei der Törnbuchung ein Verpflegungspaket an. Pro Tag und Person werden im Wert von 14,50 € Lebensmittel (Brötchen, Brot, Toast, Wurst, Käse, Butter, etc.) gekauft und vor Anreise von uns auf das Boot gebracht. Damit haben unsere Gäste keinen weiteren Stress nach der Anreise. Stilles Wasser in hervorragender Qualität (hergestellt durch bordeigene Umkehrosmose-Anlage) Kaffee, Tee und Sirup stehen zur freien Verfügung bereit. Dabei beachten wir natürlich auch Unverträglichkeiten oder Essgewohnheiten (vegetarisch/vegan). Der Einkauf wird groß genug sein, um die nächsten Tage abzudecken, fehlt dennoch etwas, so ist es kein Problem, dieses im nächsten Hafen zu besorgen. Regulär wird der Tag ruhig und enspannt begonnen, das Frühstück erfolgt gemeinsam und wird von uns für Sie vorbereitet. Zu Mittag gibt es meinst einen Snack, der Smutje zaubert eine Kleinigkeit für die gute Stimmung. Wenn wir am Zielort sind, lassen wir uns den Sundowner schmecken und besprechen, ob zu Abend an Board gekocht wird oder ob chic Essen gegangen wird.

Muss ich mich beim Segeln aktiv beteiligen?

Nein, ob aktiv mitwirkend oder passiv. Jeder darf entscheiden ob er eine Tätigkeit übernehmen möchte oder nicht. Der Skipper kontrolliert und beobachtet, dass alles korrekt ist. Alle notwendigen Manöver können von uns ohne Hilfe der Gäste durchgeführt werden.

Was wird zusammen in der Gruppe unternommen?

Es gibt keinen Gruppenzwang. Jeder darf bei Landgang unternehmen was er möchte. Wenn gemeinschaftlich etwas unternommen wird, so ist das vorher abgesprochen. Abgesprochen wird auch, zu welcher Uhrzeit wieder an Bord getroffen wird. Auch sollte man sich über die Nutzung der Fahrräder einig werden.


  • AGB / Leistungen / Kosten / Bordkasse
Wo finde ich die AGB`s?

Hier geht es zu den AGB 

Was versteht man unter einer Bordkasse?

Jeder Gast, außer dem Skipper, zahlt bei Törnbegin am ersten Tag den gleichen Betrag (z. B. 100 €) in eine Gemeinschaftskasse, die Bordkasse.  Alle gemeinschaftlichen Kosten werden aus dieser Kasse bezahlt, z. B.: Lebensmittel, Diesel-/Benzin-Kosten, Liegeplatzgebühren oder sonstige Kosten. Am letzten Tag, wenn alles beglichen ist, wird der Rest der Bordkasse wieder an die Teilnehmer ausgezahlt.

Was versteht man Nebenkosten?

Nebenkosten sind alle Kosten, die nicht im Törnpreis enthalten sind (siehe AGB). Dazu gehören die persönlichen An-und Abreisekosten, Transfers, evtl. Hotelübernachtungen, Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung und eventuelle sportliche, kulturelle oder ähnliche Aktivitäten, sowie die von allen Teilnehmern (exklusive Skipper) zu gleichen Teilen getragenen Ausgaben, wie Lebensmittel, Diesel-/Benzin-Kosten, Liegeplatzgebühren oder sonstige Kosten.

Können gebuchte Touren umgebucht oder storniert werden?

Beide Fälle werden in den AGB behandelt.

Muss eine Kaution hinterlegt werden?

Nein, Schäden an Schiff oder Ausrüstung, die durch euch persönlich verursacht wurden, müssen auch von euch ersetzt werden.